Menü

Geschrieben von

Die Rauchfrei-Sitzung bei der Sendung “Hausbesuche”

Am Mon­tag, den 20. Novem­ber wurde die Sendung “Haus­be­suche” mit Dr. Wim­mer aus­ges­trahlt.
In dieser Folge hat Dr. Wim­mer Michael Blau­mann vorgeschla­gen das Rauchen aufzuhören und hierzu die Hyp­nose zur Hil­fe zu nehmen.
Ich durfte dann die Hyp­nosesitzung in mein­er Prax­is durch­führen.

Lei­der hat Michael nach ein paar Tagen wieder mit dem Rauchen wieder ange­fan­gen.
Die Gründe hier­für sind vielfältig aber auch sehr ver­ständlich:

Michael hat­te viele Verän­derun­gen gle­ichzeit­ig durchge­führt, das ist immer sehr anstren­gend für den Kör­p­er und die Psy­che und da kann es dur­chaus sein, dass es eine Verän­derung dann nicht schafft. Außer­dem wurde Michael eher zur Rauch­frei-Sitzung geschickt, d. h. Dr. Wim­mer und Michaels Frau Hedi woll­ten das er mit dem Rauchen aufhört. Für eine Hyp­nosesitzung ist es immer bess­er, wenn der Klient sel­ber den Wun­sch hat und aus eige­nen Antrieb kommt. Michael wollte zwar mit dem Rauchen aufhören (son­st hätte ich ihn auch gar nicht erst hyp­no­tisiert), aber der Wun­sch war noch nicht groß genug.

Die Sendung zeigt sehr schön und das finde ich auch gut und sage es immer wieder im Vorge­spräch, dass die Hyp­nose immer nur ein Hil­f­s­mit­tel ist, eine Unter­stützung auf dem Weg zum Nich­trauch­er. Wir Hyp­nosether­a­peuten kön­nen (lei­der) nicht zaubern und somit wird es immer Men­schen geben, die nach der Sitzung wieder mit dem Rauchen anfan­gen.

21. Novem­ber 2017

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen