Menü

Flugangst

Flugangst

auch Avio­pho­bie genan­nt, ist eine spez­i­fis­che Pho­bie, die durch über­mäßige und unangemessene Angst vor dem Fliegen gekennze­ich­net ist.
Diese Art der Pho­bie kann ver­schiedene For­men annehmen und auf unter­schiedlichen Ursachen beruhen.

Charak­ter­is­ti­ka, die eine Flu­gangst haben kann:

  1. Ursachen: Die Ursachen für Flu­gangst kön­nen vielfältig sein. Möglicher­weise liegt sie in der Furcht vor Kon­trol­lver­lust, Höhenangst, klaus­tro­pho­bis­chen Äng­sten (Angst vor engen Räu­men) oder der Angst vor einem Flugzeu­gab­sturz. Auch neg­a­tive Erfahrun­gen in der Ver­gan­gen­heit, Medi­en­berichte über Flugzeu­gunglücke oder ein­fach das Unbekan­nte kön­nen zu Flu­gangst beitragen.
  2. Symp­tome: Die Symp­tome von Flu­gangst kön­nen von Per­son zu Per­son vari­ieren. Typ­is­che Reak­tio­nen umfassen inten­sive Angst, Panikat­tack­en, Schweißaus­brüche, Zit­tern, Herzrasen, Übelkeit oder Atem­beschw­er­den. Diese kör­per­lichen Symp­tome kön­nen vor, während oder nach dem Flug auftreten.
  3. Ver­mei­dungsver­hal­ten: Men­schen mit Flu­gangst neigen dazu, Flu­greisen zu ver­mei­den, auch wenn sie dadurch per­sön­liche oder beru­fliche Ein­schränkun­gen erfahren. Dieses Ver­mei­dungsver­hal­ten kann ihre Leben­squal­ität beein­trächti­gen und ihre Bewe­gungs­frei­heit einschränken.

Die gute Nachricht: Flu­gangst ist behandelbar!
Auch bei der Flu­gangst ist die Hyp­nosether­a­pie in Verbindung mit EMDR eine gute Möglichkeit, die Angst zu lösen und wieder entspan­nt fliegen zu können.